« zurück zu Blogs

SUMMARY 2016 - Mein erstes Jahr mit Keen Carp

Michael Gstraunthaler

Nachdem mir die Jahre des „Tacklewahnsinns" nicht unbedingt mehr Fische gebracht haben, entschied ich mich letztes Jahr im Herbst mein Augenmerk vermehrt auf eine gute Köderauswahl zu legen. Und was gibt es besseres als einen Vortrag über Boilieherstellung von Keen Carp zu besuchen. So ist es geschehen bei der Carp Austria 2015.

Der Vortrag selbst, sowie der anschließende Besuch am Stand von Hub und seinen Teamanglern öffnete mir die Augen. Endlich jemand, der einem zeigt und erklärt, wie wo wann man vor allem welche Art von Boilies richtig einsetzen kann!! Ich versuchte alles von den Vorgaben von Keen Carp umzusetzen um endlich große Fische zu fangen.
Aber was dann im Frühjahr passierte, konnte ich in meinen kühnsten Träumen nicht erwarten:

Mit genau für die Jahreszeit (kurz vor Laichzeit) abgestimmten Boilie ging es ans Wasser. Dem White Fisch Mix in 24 mm und GLM Flavour sei Dank, konnte ich in den ersten 3 Sessions (jeweils 1 Nacht!!) nicht weniger als vier 20+ fangen.

Weiter gings dann bei steigenden Wassertemperaturen mit dem Big Water Mix Robin Red in 24 mm und Gammarus für mehr Auftrieb, da ich ein sehr schlammreiches Gewässer befische.
Auch an einem Paylake mit 2 Freunden konnten wir in 5 Tagen nicht weniger als 30 Karpfen fangen mit einem Durschschnittsgewicht von 13,5 kg. Auch hier wieder ein Big One mit 20,5 kg.

Dabei verwendeten wir den Nutty Mix Honey Vanilla in 15 und 18 mm sowie den Big Water SRR in 24 mm. Schon Standard sind die extra Wafters als Hookbaits zu den jeweiligen Boilies.

Zusammenfassend muss ich an dieser Stelle erwähnen, dass ich bis zu diesem Zeitpunkt in meinem Hausgewässer in 3 Jahren nur einen Fisch mit genau 20 kg fangen konnte! Die Weissfischrate war enorm, den Kohlenhydratmixen sei Dank, auf null geschrumpft!!

Auch die verwendeten Futtermengen reduzierte ich drastisch auf 300-500g/Tag und Rute und nur bei Aktion wurde nachgefüttert! Die Vorfütterzeit betrug max. 5 Tage auf max. 3 Angeltage.

WAHNSINN!!

 

Michael Gstraunthaler
 

 



Wenn Sie es mögen, folgen Sie unserer Facebook-Seite!

Abonnieren Sie unseren Newsletter!