« zurück zu Blogs

Mein Frühjahr

Lukas Schörgendorfer

Nach drei erfolgreichen Jahren kehrte ich meinem Hausgewässer den Rücken zu. Es wurde Zeit für neue Aufgaben und Ziele. Auf meiner Liste stand schon seit längerer Zeit ein ca. 6ha großes Vereinsgewässer. Deswegen nahmen mein Freund und ich schon zeitig im Herbst mit diesem Verein Kontakt auf, um im Jahr 2019 an diesem See angeln zu können.

Leider verlief der Herbst 2018 nicht ganz wie ich es mir erhofft habe, deswegen packte ich meine Angelsachen früher als normal weg, um im neuen Jahr mit großer Motivation an die neuen Aufgaben heranzutreten. Nach einem strengen Winter mit dicker Eisdecke am neuen See, kam ich erst im März zu meiner ersten Session. Bei diesem Gewässer handelt es sich um einen großteils schlammigen See mit gutem Karpfenbestand. Für mich stand fest, dass dieses Gewässer ideal für eine erfolgreiche Angelei im März und April ist. Nach einem Gespräch mit meinem Baitservice-Berater, Hubert Freithofnig, entschied ich mich für einen sehr attraktiven Boilie, den Hot Fish Gammarus mit Crazy Mackerel und Perfect Plum Flavour. Da es der Weißfischbestand zulässt und ich nach dem langen Winter sofort erfolgreich sein wollte, wählte ich 15mm und 20mm Boilies.

Im Frühjahr wollte ich aktiver als sonst angeln und durch das Angeln in verschiedenen Bereichen des Sees die Fische finden. Meine Wahl fiel meistens auf eine flache Uferseite, da ich die Karpfen hier vermutete. Ich stellte mit kleinen Schneemännern und einem kleinen PVA-Stick mit gecrushten Boilies kleine Fallen.

Sollte ich in den nächsten ein bis zwei Stunden keinen Biss bekommen, so flogen die Montagen auf einen neuen Platz. Meistens konnte ich mit dieser Taktik in relativ kurzen Sessions von ein paar Stunden gleich mehrere Fische fangen.

Nach einigen Sessions war klar, dass der Bestand an kleinen Karpfen an diesem See überwiegt. Deswegen beschloss ich fortan eine Rute mit einem anderen Boilie zu angeln. Da das Wasser noch kalt war, entschied ich mich für den 50/50 Mix mit Spanish Red und Peach Passion Flavour, den ich ebenfalls im Keen Carp Bait Servicee Bestellt habe.  Ich wählte für diesen Köder einen flachen, steinigen Spot. So konnte ich die ersten besseren Karpfen in dieser Saison fangen.

Neben den vielen kleinen Fischen soll der See einige gewichtige Überraschungen beherbergen, welche wir hoffentlich im Sommer mit der passenden Taktik und Ködern fangen können.

 

Lukas Schörgendorfer



Wenn Sie es mögen, folgen Sie unserer Facebook-Seite!

Abonnieren Sie unseren Newsletter!