« zurück zu Blogs

Schwerer Saisonstart

Csaba Ronto

Die Saison lief für mich etwas holprig an. An meinem Vereinsgewässer konnte ich zwischen Mitte Mai und Anfang Juni nur fünf Fische fangen, obwohl ich für meine Verhältnisse realtiv viele Nächte am Ufer verbrachte.

Ein Grund für meinen Misserfolg ist, dass der Seeteil vor meinem Angelplatz sich am spätesten erwärmt. Das ist leider der Nachteil, wenn man einen fixen Angelplatz hat. Auch das wechselhafte Wetter machte es mir nicht gerade einfacher, also blieb nur das warten und sich die bisslosen Nächte um die Ohren zu schlagen.

Trotz meiner attraktiven Köderwahl aus dem Hot Fish&Gammarus Mix und einem Balanced Hookbait als Hakenköder, blieb ich erfolglos. Mein Ziel war es, jeden Fisch zu fangen, der auf meinen Futterplatz vorbeischaut.

So konnte ich die eingangs erwähnten fünf Fische fangen: einen mit 10 kg, einen mit 14,60 kg, einen mit 15 kg, einen mit 15,80 kg...

... und einen mit 20 kg.

Das war mein erstets Frühjahr an diesem Gewässer und ich bin mit einer Vielzahl an Informationen reicher geworden.Unter anderem weiss ich jetzt, zur welcher Jahreszeit ich den großteil meiner Sessions planen muss.

Tight Lines,
 Csaba Ronto



Wenn Sie es mögen, folgen Sie unserer Facebook-Seite!

Abonnieren Sie unseren Newsletter!